Startseite
Cochin
Zwerg-Cochin
Bilder Zwerg-Cochin
Erfolge / Ausstellungsergebnise
Ehrung der Stadt Besigheim
Gästebuch
Kontakt
Links
Impressum


Mit fünf Jahren bekam ich 1996 meine ersten schwarzen Zwerg-Cochin. Sie stammten von Zuchtfreund Günther Schreiber, Winnenden.

Mit der Unterstützung meines Vaters, der zugleich seit über 25 Jahren die großen Cochin züchtet begann ich mit der Zucht.

Die ersten Ausstellungserfolge blieben in den Anfangsjahren nicht aus und ich wurde bis 1999 dreimal hintereinander Vereinsjugendmeister.

Mein erster großer Erfolg konnte ich 1999 auf der Nationalen mit angeschlossener Bundesjugendschau in Ulm feiern. Mit meinen schwarzen Zwerg-Cochin wurde ich “Deutscher Jugendmeister “.

2001 entschlossen wir uns noch einen zweiten Farbenschlag der Zwerg-Cochin zuzulegen und unsere Wahl fiel auf die Birkenfarbigen. Die Ausgangstiere stammten von der Familie Jahns in Salzgitter.

2004 hatte ich züchterisch mein bisher schwierigstes Jahr zu überstehen. Bei der Nationalen in Leipzig erklärte mir Maik Gallasch anhand meiner ausgestellten Tiere die Probleme in meiner Zucht ( Größe + Schwingen ).

Noch im Dezember 2004 nahm ich Kontakt mit Ottmar Scholz in Tussenhausen auf. Ich wurde mit offenen Armen empfangen und konnte an Weihnachten u.a. ein Stämmchen birkenfarbiger Zwerg-Cochin bei ihm abholen.

Auf der Europaschau 2006 in Leipzig meldete ich je 6 Zwerg-Cochin (schwarz und birkenfarbig). Mit beiden Farbenschlägen konnte ich jeweils den Jugend-Europameister-Titel erringen. Zudem stellte ich mit 1,1 Zwerg-Cochin schwarz zwei Europachampions.

Ich bin sehr froh, dass mich meine Familie bei der Zwerghuhnzucht unterstützt, weil ich auch noch im Musikverein Vaihingen aktiv Saxophon spiele. Außerdem bin ich seit April 2004 Mitglied im Jugendgemeinderat der Stadt Vaihingen an der Enz und seit 2008 1. Sprecher davon.

Seit 2000 bin ich auch Mitglied im ISV der Zwerg-Cochin-Züchter. 2005 besuchte ich zum ersten Mal die Sommertagung mit meinem Vater in Gingst auf der Insel Rügen. Bei der JHV im Dorfkrug Puchert wurde ich von allen recht freundlich begrüßt und herzlich empfangen, insbesondere vom Präsidenten, der “großväterlich” meine Wange tätschelte. Bei der Tierbesprechung konnte ich als Neuling den einen oder anderen Tipp mitnehmen.

Zum Schluß bedanke ich mich bei allen Zuchtfreunden für die freundliche Aufnahme. Ganz besonders bei Günther Schreiber, Ottmar Scholz und Maik Gallasch die mir mit Rat und Tat zur Seite standen. Ich hoffe, dass ich mir auch zukünftig bei Problemen dort Hilfe holen kann.

Daniel Kazenmayer